Schlagwort-Archive: orf

Der ORF ist nicht zu retten …

das war bei der gestrigen Diskussion rund um den ORF die erste Antwort des Generals Wrabetz. Na, da haben sie aber alle lachen müssen über den Freud’schen Versprecher.

3.500 Mitarbeiter hat der ORF – sehr, sehr gut bezahlte Mitarbeiter. 15 Prozent werden in den nächsten 1 1/2 Jahren abgebaut. 15 % die dann keine 15 Monatsgehälter bekommen.

Weniger amerikanische Serien soll es geben, obwohl Broukal “Sex in the city” sehenswert findet.
Föderl-Schmidt meinte monoton immer wiederkehrend, sie verlangt vom öffentlich rechtlichen Sender mehr Informationswert. 7 Uhr Nachrichten, so wie bei RTL wären toll. Wir erinnern uns, der Gründer von RTL ist ein Österreicher. Frühstücksfernsehen wäre wichtig. Also ich will beim Frühstück lieber meine Ruh. Und die Gefahr ist zu groß, die Sendung wird eher blöd als resch – daher lieber ein Semmerl als Frühstücksfernsehen.

Österreichisches Fernsehen, wäre österreichische Identität. Vermutlich so wie eine österreichische Airline?

Öffentlich-rechtlicher Sender was erwartet sich der Österreicher? Gutes Fernsehen so gut wie …. wo? SAT1?, RTL? Pro7? RTL2? Serienklumpert, WettfettkochenmitundohneStars, Auswandernwieundwohin, TauscheFamilie, SuperprügelNanny und das alles zwischendurch mit spannendem Werbefernsehen untermalt. Also wohin wollen wir und was wollen wir?

Gebühren sind ok, die zahle ich, auch wenn mehr Fußball gesendet wird, als ich eigentlich will. Aber den Schuldenberg, der sich anhäuft, den will ich nicht zahlen.

Was ich mir wünsche:
Lean Management
Österreichisches Nischenprogramm
Filme on demand
Und eine Sandkiste für Wrabetz

Live-Stream aus dem Parlament

Im Volksmund nennt man das Logo des österreichischen Fernsehens OR-F-loch.
orf-loch

7 Kommentare

Eingeordnet unter Die Welt