Tagesarchiv: April 25, 2008

Erschütternd

die Nachricht, die ich soeben in den Headlines „Wien“ gelesen habe.

Gestern abend wurden randalierende Jugendliche aus der Straßenbahn geworfen. Um ihren Ärger loszuwerden, haben sie ein nächstbestes Opfer ausgewählt, einen 64 Jährigen Mann gegen die Auslagenscheibe geworfen, der ein Schädel-Hirn Trauma erlitt. Der Mann liegt im Koma und die Prognosen stehen nicht gut um ihn.
Die Täter sind flüchtig, es gibt allerdings eine Reihe von Zeugenaussagen, die die beiden Jugendlichen identifizieren könnten.

Natürlich gibt es solche Vorfälle immer und überall. Und dieser rüttelt mich gerade wieder auf. Was passierte mit diesen Menschen, welche Werte hat man ihnen mitgegeben, dass sie sich wahllos ein Opfer suchten, um ihrem Ärger freien Lauf zu lassen? Das macht mich gerade sehr nachdenklich.

Quelle

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter stadtgeschichten