Kuriose kulinarische Artikelführung -1-

Auch durchaus kurios ist die Artikelführung von Lebensmittel bei Deutschen. Aufgefallen ist mir das schön öfters, so sagen sie „der“ Joghurt. Eine gewisse Rebellion entsteht jetzt seitdem der Energyriese eine Cola auf den Markt gebracht hat.

Warum ist das Joghurt männlich und das Getränk weiblich? Fragt man dann wirklich: Hast du ihn schon ausgelöffelt, oder ist sie schon ausgetrunken? Kann es da nicht zu schauderlichen Verwechslungen kommen?

Ich weiß, der österreichische Bulle hat im Juli gelauncht, aber ich bin ebene in bisschen langsam und gmiatlich. Und wenn ich jetzt noch sage, mir schmeckt dieses Energygesöff überhaupt nicht, dann fragt ihr euch zu Recht, wieso redet sie dann darüber. (Mir fällt gerade nichts anderes ein)

Ich ergänze gerade das ORF Artikel für die Getränk, wo man über der Artikelzerwürfnis in D schreibt. Leider wird dort auch DER Blog verlinkt, wo man sich darüber alteriert, nicht der Cola sagen zu wollen. Ich meine, wem es nicht passt, dem Cola zu sagen , soll sich einfach den deutschen Brausepulver auf das Fingerspitze geben und auf die Zunge zergehen lassen.
Wir verstehen uns doch, oder?

Advertisements

11 Kommentare

Eingeordnet unter Die Welt, Ent(e)deckt

11 Antworten zu “Kuriose kulinarische Artikelführung -1-

  1. ich mag weder ein Cola noch dieses Red-Bull-Geschlader.

  2. @weltbeobachterin: Ah, auch nicht und trotzdem verdienen sie sich (und alle Trittbrettfahrer) blöd dabei. Ich habe sonst ein ganz gutes Marktgefühl, aber dabei habe ich total versagt. Ich habe RedB nie diesen Erfolg zugetraut, eben alleine wegen dem Gummibärligeschmack schon nicht.

  3. Ich wurde vor Kurzem belehrt, dass es Der Joghurt, Die Joghurt und Das Joghurt bei unseren Freunden da oben gibt … dabei ist es einfach n’Joghurt 😉

  4. @rufus: Und wenn ich patze, dann sage ich, ich habe Kurt am Schoß, oder?
    Die Ente hat auch bei Cola recherchiert und in Hessen, oder war es Sachsen (wo immer deren zu Hause ist), sagen sie angeblich „das“ Cola. Vielleicht auch nicht, wo ich doch lieber die Frucade trinke.

  5. „Das Cola “ sagen sie in Hessen. Stimmt. Aber hier trinken sie auch Äppelwoi. Der Äppelwoi. Wohlgemerkt. Und mit dem Wissen verzeiht man ihnen vieles, wenn man hier lebt 😉

  6. @Tilla Pe: Siehst du, habe ich das doch richtig gelesen und mir gemerkt. Wir sagen ja auch „das“ – trinken aber richtigen Wein aus Trauben gemacht. 😉 Sind wir auch hier ein Stück voraus. 🙂
    Übrigens vor ein paar Stunden spuckte Google noch 5 Mio Hits bezüglich „das“ Cola aus, jetzt wären es fast 10 Mio – da bekomme ich es ja fast mit der Angst zu tun, wenn fast ganz Deutschland plötzlich dem Cola einen neuen Artikel geben würde.

  7. da gibts nur eines, eine excel-tabelle der kulinarischen Hauptwörter mit schwankendem Genus anlegen, geordnet in mindestens 4 Kolonnen: Hochdeutsch, Umgangssprache, Südliche Dialekte, Östliche Dialekte. Plus eine für die Ausnahmen.

  8. @lamiacucina: Hätt ich nur nichts gesagt. 😉

  9. Wenn die Erinnerung nicht trügt findet sich die Erklärung in Mein Urgroßvater und ich von James Krüss 😉 Kennt jemand die nette Geschichte von den Gelehrten in den Überresten von Babylon?

  10. @kulinaria katastrophalia: Ich kenne nur die Geschichte vom Kaffee und der Türkenbelagerung zu Wien. 😉

  11. Pingback: Kuriose kulinarische Artikelführung -2- « Entegutallesgut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s