Eisenbahner

Die Post streikt, die Bahn fährt (noch) und für den Arbeitseinsatz wollen wir sie belobigen und widmen ihnen diese Kekse, die (fast) wie Eisenbahnschienen aussehen könnten.

eisenbahner-050

Mürbteig 1 dag=10g
(Hier darf man ruhig faul sein und den fix fertig ausgewalkten Mürbteig verwenden. Streber machen ihren Mürbteig selbst.)
1/2 kg Mehl
20 dag Staubzucker
23 dag Butter
2 Eier
1 EL Vanillezucker
Schale einer geriebenen Zitrone, Prise Salz

37 dag Marzipan
6 dag Staubzucker
4 dag weiche Butter
6 dag Klar (1 Eiweiß wiegt 34 g, das habe ich schon einmal abgemessen)
30 dag Ribiselmarmelade (ich habe dazu die Tubenmarmelade von Meinl genommen, sie lässt sich sehr gut portionieren und war auch in einer feinen Geschmackskombi Preiselbeer/Birne zu erstehen)

Den Mürbteig auswalken und in 4 cm breite Streifen schneiden. Bei 200°C ein paar Minuten backen (ich habe es mit 4 Minuten probiert). Marzipan mit allen Zutaten vermischen. Die Butter sollte sehr weich sein, sonst bleibt sie bröcklert und lässt sich mit dem Marzipan nicht so gut vermengen. Masse in einen Spritzsack mit breiter Tülle (8) füllen und links und rechts an den Rändern eine Wurst spritzen, goldbraun backen (ca. 10 Min). Überkühlen lassen und die Mitte mit Marmelade füllen. Ich habe das Gebäck noch einmal kurz ins Rohr mit Restwärme geschoben, damit die Marmelade ein wenig antrocknet und sich dann beim Stapeln in der Dose nicht aneinanderklebt. (Ich lege nämlich kein Papier zwischen die Keksschichten, was der Streber gerne macht.)

Nachtrag: Ich weiß noch immer nicht, wie das passierte, aber ich dürfte Marzipan mit Kokos erwischt haben. Ich wusste gar nicht, dass das angeboten wird, schmeckt aber auch sehr gut.

Advertisements

16 Kommentare

Eingeordnet unter küchenente

16 Antworten zu “Eisenbahner

  1. als Mürbteigselbermacher und Papierdazwischenleger bleibt mir nur noch, mich auf die Schienen zu legen und die Durchfahrt des nächsten Zuges zu erwarten. Damit das nicht so lange dauert, darf ich sicher mal einige der Schienenteilstücke aufessen. Bis dahin wird die ÖBB sicher in den Streik treten.

  2. Es lebe die ÖBB, die Postbusse können mich mal!!! Ruhe Friede Eierkuchen. Nie wieder bin ich böse. Wobei die Raab-Ödenburg-Bahn am kundenfreundlichsten ist.

  3. Hoffentlich sind sie nicht so hart wie Eisenbahnschienen 😉

  4. traumhaft mürbe schienen.
    schließ die augen, lass los, die mehlspeis belohnt deine angst vor lauter lust ins bett zu machen..

  5. Auf diesen Schienen möchte ich auch fahren! 😉

  6. Gekaufter Mürbteig? Einmal für einen Apfelkuchen probiert und nie wieder! Mal abgesehen davon, dass der grauslich schmeckt, ist er auch noch derb-hart.
    Aber die Eisenbahner backe ich noch vor Weihnachten – mit selber gemachten Mürbteig. Und außerdem bekenne ich mich zum Strebertum, weil ich auch Papier zwischen die einzelnen Lagen in der Keksdose lege 🙂

  7. @lamiacucina: DU MUSST auch den Mürbteig selber machen und Papier dazwischen legen, denn du bist doch unser Motor nach höherem zu streben. Die ÖBB streikt dann, wenn das Volk unterwegs ist. Momentan schickt man noch Weihnachtskarten und Pakete.

    @weltbeobachterin: Du Arme, man sieht du bist auf’s Äußerste genervt. Ich überlege mir gerade, wie man dir die Pendlerei versüßen könnte.

    @Rupi: Du solltest nicht an deinen Dritten sparen, lieber Rupi. 😀

    @Lreporter: Höööö? Komm mir jetzt nicht nach Freud und so.

    @Dandu: Ich bin dir noch das Chutney schuldig. Mittlerweile hat es aber so an Farbe verloren, das mag ich dir nicht mehr schicken … 😦

    @Gerlinde: Ooooch, so ab und zu schummle ich ganz gerne. Was machst du dann mit den ganzen Papierlagen? Außerdem pickt dann doch die Marmelade am Papier und nicht auf der Unterseite vom Keks, das find ich fast schade. 🙂

  8. irrtümer haben schon die besten erfolge beschert.

  9. @lilly – schienenersatzverkehr? mit dem lustgewinn kommen halt die träume, loslassen und..

  10. eisenbahner fand ich immer doof (ich meine die kekse…), weil ich dieses süsse marzipanzeug gar nicht mag, obwohl preiselbeer-birne (oder sonst irgendwas säuerliches) mich versöhnlich stimmen könnte. aber gekaufter mürbteig in ö/d? niemals! in frankreich habe ich letzten herbst zumindest welchen mit butter und ohne zucker (für quiches) gesehen, aber das zeug‘ von der tant‘ fanny, nanana. der strudel- und filoteig sind ok, aber mehr zugeständnisse gibt’s nicht. und da mürbteig mein lieblingsteig ist, geht das schon gar nicht mit dem gekauften. bin fast entsetzt, und das nach den idealtypischen vanillekipferln!

  11. muss beistimmen gekaufter Mürbteig? Pfui pfui und nochmals pfui.

    und die Pendlerei halte ich auch noch aus bis zum bitteren Ende.

  12. @herold: In Australien dürfte das Klima eine positive Denkweise bescheren.

    @Lreporter: pfloatsch, fallen lassen.

    @katha & weltbeobachterin: okeokeoke – keinen gekauften Mürbteig mehr. Da habt ihr mich jetzt aber ordentlich ausgeschimpft. 🙂

  13. @lilly – hast recht, der ausdruck ist missverständlich. so gedeutet solls bächlein daun a wieda ned lafn – assoziiere schienen und eisenbahner immer mit wischerln, keine ahnung warum..

  14. also das sind die schönsten und sicher auch leckersten eisenbahner,
    die ich in meinem gesamten leben bisher kennenlernen durfte 🙂
    thanks again
    ludi

  15. Ich bin auch für ein frisches Chutney. Vielleicht zu Ostern? 😉

  16. @Lreporter: Früher hat man durch das Eisenbahnklo auch direkt auf die Schienen geschaut und durfte nicht, wenn der Zug gehalten hat. Und was glaubt du, wann ich immer am dringensten musste? Wenn ich nicht durfte. 😦

    @ludi: :-)) Danke!

    @Dandu: Danke für das Verständnis. Aber ich habe es nicht vergessen, das steht fest!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s