Gehirnwäsche

skull-3

Man fährt vorbei, man liest davon etwas in der Zeitung und weiß eigentlich nicht mehr genau was.
Am Sonntag bin ich irrtümlich zur falschen Kunsthalle gegangen. Es gibt nämlich die Kunsthalle wien am Karlsplatz und die Große Kunsthalle im MQ. Das muss man einmal wissen, denn für mich ist Kunsthalle, Kunsthalle und Größe ist relativ – wie wir wissen.

Nichts mit Gehirnwäsche, oder Kopfwäsche, so wie ich als erste Assoziation diese Skulptur interpretieren würde. So viel dazu, ob man Kunst verstehen muss.
Es ist keine Skulptur, sondern eine Installation! Alles was zur Zeit Aufmerksamkeit erregen will und muss, ist entweder Aktionismus oder Installation. Wobei ich bei Installation immer an Installateur denken muss, das österr. Wort für Klempner. Der Installateur, nein Künstler ist der Holländer Van Lieshout, der dieses Kunstwerk schuf. Er benennt es ganz anders, nämlich Wellness Skull und auch die wahre Funktion eröffnet sich erst im Inneren des Totenkopfes. Ganz unten eine Badewanne, worin es jetzt auch ganz schön huschi sein muss, dann ein Saunabereich (im Hinterkopf) und die Dusche. Der Wellness Skull ist jeden ersten Samstag in Betrieb (nur mehr bis März) und dann strömt aus den Augenlöchern Dampf. Ganz witzig finde ich das „Überdruckventil“ an der Schädeldecke, so etwas würde ich auch manchmal brauchen.
Joep van Lieshout meint, sein Kunstwerk passe besonders gut zu Wien, wo der Tod so lebendig wäre. Da krampft es mir ja gleich wieder den Magen zusammen.
Für meine Begriffe ist dieses Kunstwerk insofern passend, weil wirklich in jedem Eck Österreichs, wo eine warme Quelle sprudelt im Moment eine Therme mit einem Wellnesshotel entsteht. Dort pilgern die Leute dann zu Wellness-Wohlfühlwochenenden und schmoren im eigenen und fremden Saft, holen sich allerlei Getier und Pilze und fühlen sich angeblich dabei wohl. Und das war die Grundidee des Künstlers ein Zeichen gegen den Wellnesswahn zu setzen, der der Vergänglichkeit des Körpers entgegenwirken soll. Man verliere das Vertrauen zu sich selbst und suche die Selbsterfahrung in Sport, Reisen und Wellnesszentren.

skull-4 skull-5 skull-1

Ich habe an den Künstler lediglich drei Fragen offen: Wo ziehe ich mich um, wo kann ich meine Kleidung hingeben und wo kann ich Pipi gehen?
Und wo steht seine Installation „BarRectum“ und was gibt es dort zu schmausen?

Und das ist wirklich ein Jahrhundertwurf! Ein Kunstwerk über die Vorurteile Europas als totaler Bluff! Genial!

12 Kommentare

Eingeordnet unter Ent(e)deckt, ente on tour, stadtgeschichten

12 Antworten zu “Gehirnwäsche

  1. Danke für diesen Bericht, wir fuhren unlängst an dieser Installation vorbei und wußten nicht, was das soll. Jetzt wissen wir, dass ein Installateur am Werk war – Kunst kommt eben von Können.

  2. @wienermädel: Du musst aber zugeben, der Totenkopf grinst ausgesprochen nett und freundlich. Vielleicht findet er in Zukunft bei einer Jedermann Aufführung während der Salzburger Festspiele seinen Einsatz?

  3. Pipi gehen? ich sehe 2 Möglichkeiten … 😉

  4. Die „BarRectum“ steht sicherlich im Brüssel, genau vor der Installation „Entropa“ vor dem Stehklo 😉

  5. @rufus: Ins Unterkiefer krabbeln – und die zweite Möglichkeit?

  6. @Bulgariana: Das würde passen. :))

  7. Ah – ganz vergessen, Du nimmst ja die Damentoilette …

  8. @rufus: Das habe ich mir gedacht, dass du das vergessen hast.

  9. und wo, bitteschön, ist die Fruchtsaftbar ? Ohne Fruchtsaftbar keine wellness.

  10. und wo kann mann Fango machen?

  11. @lamiacucina: Du hast vollkommen Recht. Wer sauniert, sollte unbedingt trinken. Ich geb dem Künstler aber jetzt einen Fünfer, weil seine Installation so schlecht durchdacht ist. 😉

    @weltbeobachterin:
    Genau, Fango statt Tango!

  12. In meinem Alter kein Wunder …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s