Amazing Austrian

Gibt was her, oder?

Advertisements

15 Kommentare

Eingeordnet unter Quietschente, stadtgeschichten

15 Antworten zu “Amazing Austrian

  1. Hätte nie gedacht, dass man mit dem Riesenkasten so hohe Töne hin kriegt…

    Eine schöne Einstimmung auf ein eher greulich gräuliches Wochenende!!!

  2. @gDino: Mich begeistert ungemein, wie viel ein einzelndes Instrument hergeben kann, als irgendein begleitendes „Schrumm-Schrumm“ mit drei Akkorden.

    @Lreporter: FAB? Weiß ich jetzt nicht, was das ist.

  3. FAB -> Fernsehen Aus Berlin, ist ähnlich betörend..

  4. @herold: Habe schon geantwortet – mail folgt im Laufe des Tages.

    @Lreporter: Das schau ich nicht.

  5. Das ist ja das Problem: dieses Megateil sieht man ja kaum „allein betätigt“…

  6. @gDino: Es gibt auch kaum Stimmen, die alleine ohne Orchester, oder irgendwelchen digitalen Veränderungen zu hören sind. Ich bin da leider ein sehr böser Mensch und sage, je größer das Orchester, desto eher kann einer daneben greifen. Ein Philharmoniker wird mir vermutlich das Haxl stellen, wenn er das von mir hört.

  7. Ich hab mal dem Wiener Volk ein Klangbild gewidmet.. 😉
    (Hoffe, es gefällt. 😉

  8. Der Bass ist ein tolles Instrument, leider hört man Soli so gut wie nie. Ich habe mel einen gekannt der hat Violin- oder Cellostücke auf dem Bass gespielt. Einmal haben wir sogar eine Aufnahme gemacht, ich glaube die hab ich sogar noch irgendwo (auf Kassette!)

  9. @AWT: …. Dieser Kommentar wurde vom Blogautor gelöscht ….

    @George: Cool! Wäre toll, wenn du das irgendwie digitalisieren könntest.

    @Lreporter: Succeeded!

  10. Mit (8) hast du sicher recht…
    Dirigent: Sie da, Kontrabaß, spielen Sie in 82 mal FIS!
    *schrumm*
    Dirigent: Hm… spielen sie jetzt mal F!
    *schrumm*
    Dirigent… Ach, spielen Sie, was Sie wollen!

    Und dann noch:
    Wo kauft man einen Kontrabaß?

    Beim Geigenbauer. Oder bei O.BI.

    Frisch aus dem Orchestergraben…

  11. @Wolfram: „Let me entertain you!“
    (Du, den letzten Witz habe ich nicht verstanden.)

  12. Ist doch ganz einfach: eine Geige muß man beim Geigenbauer kaufen. Die ist ein Kunstwerk. Einen Kontrabaß kann man auch bei O.bi kaufen, das reicht völlig…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s