Samstag war Kaiserwetter!

Und heute schifft es schon wieder.

Den Samstag dafür genutzt in die Stadt zu spazieren. Ich durfte mir ein Geldbörsel aussuchen (und habe ein supergeiles in einer flashigen Farbe bekommen.)

Die Innere Stadt ist am Samstag der Horror schlechthin und ich habe wirklich keine Freude mehr, als Wiener gemütlich über Graben oder Kärntner Straße zu schlendern. So wird Einheimischen ihre eigene Stadt vergellt. Touristen gehen im Entenmarsch hintereinander und haben kaum Möglichkeit einen Blick auf die Auslagen zu werfen, weil man sonst vom Hintermann einen mittelfesten Stesser bekommt. Wenn man sich dem Stress entziehen möchte und sich in einem der Schanigarten seiner Letargie hingeben möchte – Schmecks, kein Platz.
So schaut es normaler Weise in der Stadt aus. Doch jetzt herrscht absoluter Ausnahmezustand.
Frau Stenzel (Bezirkshäuptling der Inneren Stadt), wollte einen stockelschuhsicheren Straßenbelag. Der alte war schon ganz schön von den Hufen der Fiakerpferde abgewetzt. Zeigt das nicht irgendwie Charme, wenn es ein bissl krumm und nicht großstadtperfekt ist?
Jetzt ist der Graben in der Mitte zu 3/5 aufgerissen. Links und rechts schlängeln sich in den verbliebenen Restdritteln Einheimische wie Ausländische entlang. Mit Schaufensterschauen ist nichts mehr, denn es heißt aufpassen, wenn ein ca. 20cm hoher Kanaldeckel mitten am Weg wie ein Schwammerl aus dem Boden herausragt. Wer sich da derstesst, hat ein perfekt aufgeschundenes Schienbein.
Grüß-mich-gott-Onkel-Otto, die Ente ist unter lästerndem !sehr lauten! Geschnatter über die Kanaldeckel gehupft und in eine Seitengasse geflüchtet. Dort nämlich habe ich mein schönes Börsel erstanden und mit dem Verkäufer ein wenig gefachsimpelt, über Straßenbelag und fehlende Leuchten. Frau Stenzel hat ihren stöckelschuhfreundlichen Belag und die Stadtverwaltung hat die (schönen) alten Straßenbeleuchtungen entfernen lassen – sehr zum Wehklagen der Frau Bezirksvorsteher.

Nach Hause gekommen, habe ich ganz hektisch in meinem Fotofundus gekramt. Wer hätte sich gedacht, die alten „Maiglöckchen“-Lampen werden jemals zur Geschichte, jetzt wo wir so auf Retro unterwegs sind. Und ich habe noch Bilder gefunden, wo man die alten Lampen sieht. Die neuen sind halt glatt – für Stöckelschuhe eben und fad.

kohlmarkt-21
wien-2431

Advertisements

12 Kommentare

Eingeordnet unter Nicht kategorisiert

12 Antworten zu “Samstag war Kaiserwetter!

  1. ja, Wien ist so schön. bei uns war es samstags auch schön und jetzt grausiges Wetter

  2. sag bloss du hast dein neues börsl vom horn?

  3. @weltbeobachterin: Aber was machen wir ohne Maiglöckchen-Lampen?

    @katha: Ha, beim Horn war ich gestern auch und zwar wieder einmal seit langer, langer Zeit. Lustig, dass du ihn ansprichst. Aber die Taschen und Börseln sind mir zu klassisch langweilig. Die schauen so aus, wie vor 20 Jahren – da ist kein „Flash“ dabei. 😉
    Ich steh mit dem Kummer der verlorenen Lampen total alleine da, so wie es ausschaut….

  4. Das mit dem Börserl kann ich erst mit einem Bild beurteilen 😉 ……. ooooooooooh und schade um die schönen Lampen.

  5. Da muss ich politisch was verpasst haben, dass sich die Wiener bei schönem Wetter ausgerechnet auf einen Preussischen Kaiser berufen.

  6. Wieso einen preußischen Kaiser, Lamiacucina? Das Haus Habsburg hat seit Karl V. (oder schon vorher?) quasi ununterbrochen die Kaiserwürde innegehabt, und ich weiß nicht wieviele Jahrhunderte davon der Kaiser in Wien residierte.
    Als einer von ihnen 1803 die Krone des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation definitiv in den Schrank räumen ließ, wurde doch die Doppelmonarchie an der Donau mit dem Kaisertitel getröstet…

    Die neuen Laternen sind zum (da beschaut man sich den Frühstückskaffee von vorgestern…). Daß sowas gegen die Ansicht des Denkmalpflegers durchkommt, wundert mich schon arg. Andererseits wundert mich inzwischen fast gar nichts mehr – aber darüber darf ich nicht schreiben, das ist noch gerichtsanhängig.

  7. @rufus: Im Moment ist das Börsel noch unter Verschluss, werde es aber „ab“fotografieren und dir zeigen. Danke, für deine Anteilnahme.

    @lamiacucina: Zuerst Doppeladler in unserer Fahne, dann preußischer Kaiser – jetzt bin ich ein bissl außer Tritt, wo ich anfangen soll, vielleicht dort, wo ich mich selbst nicht auskenne? 😉

    @Wolfram: http://de.wikipedia.org/wiki/Kaisertum_Österreich
    Wenn Wien versucht Weltstadt zu werden, dann bleibt der Denkmalschutz im Hintertreffen. Noch dazu wo sie jetzt alle den Glühbirnenwahn haben, weil die Leuchtmittel in diesen Lampen „so viel“ Strom verbrauchen und die neuen um 0.0008% weniger. *augenroll*

  8. Ich finde Wien trotzdem schien – so von weitem!

    War denn was drin in dem Börsel, kchchch?

  9. Oje, eine städtische Verschlimmbesserung! Davon haben wir momentan auch genügend… Samstag war toll, ich war beim Geburtstag meiner Mama! Aber um 15 Uhr war schluß, aus, sense!
    Dekorierst du schon für Ostern? Ich werde diese Woche mal den Herrn Hrdlcka aus dem Keller holen. Ich glaub der ist immer noch liebeskrank 😉

  10. @gDino: Von weitem ist alles schön und unkompliziert. 😉

    @George: Nein, dieses Jahr hapert es sehr mit der Deko – viel zu wenig Zeit und die wenige muss ich gerade anderwertig einsetzen.
    Du übrigens, hast du mein mail nicht bekommen? 😦

  11. Die Redensart soll auf Kaiser Wilhelm II zurückgehen, der seine Freiluftauftritte vorzugsweise bei Sonne abhielt, um sich in den neuen Medien wirksam präsentieren zu können. (wiki)
    Doppeladler stehen bei uns halt noch zu Hauf herum 🙂

  12. @lamiacucina: Tatsächlich, geht der Ausspruch auf Kaiser Wilhelm zurück. Da habe ich aber jetzt etwas dazugelernt! Ich muss aber sagen, diesen Auspruch habe ich noch nie aus deutschen Munden gehört. Manche Dinge kann man ruhig von den Lieblingsnachbarn übernehmen, besonders wenn sie brach liegen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s