Lachsforelle am Grill

und im Alupyjama.🙂

Damit ihr wisst, die Ente lebt noch, lasse ich euch an meinem Grillleben teilhaben.

Heute erstmals ausprobiert und als empfehlenswert gefunden: Die Hälfte einer Lachsforelle, gewürzt und in einen Alupyjama gewickelt.

lachsforelle-am-grill3

2 Lachsforellenfilets mit Haut
Gewürzmischung:
1 TL Chili
2 TL brauner Zucker
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Salz
1 TL Oregano
2-3 Zweige Orangenthymian
1 Stange Zitronengras
2 TL Olivenöl
Alufolie

1 1/2 Mal die Länge des Forellenfilets Alufolie herrichten. Ich habe die Alufolie doppelt genommen, damit sicher kein Malheur passiert und sie am Grill reißt. Mit Öl beträufeln, ein Viertel der Gewürzmischung verteilen, das Filet darauflegen. Dann nochmals mit der Gewürzmischung bestreuen, Olivenöl darüber, frische Thymianblätter und das halbierte Zitronengras (das Ende mit dem Messerrücken ein- bis zweimal klopfen, damit der dicke Strunk gequetscht ist und der Saft seinen Weg herausfindet).
Eine Länge Alufolie über das Fischfilet geben und links, rechts, oben und unten ein paar Mal straff einschlagen, damit ein luftdichtes Packerl entsteht. Jedes Filet extra einpacken.
Den Fisch im Alupyjama auf den heißen Grillrost legen und längstens 10 Minuten darauflassen. Wer gut die Enden eingeschlagen hat erkennt, dass sich das Packerl aufbläst wie ein Luftballon.
Alufolie öffnen, Zitronengras entfernen, ein wenig Olivenöl daraufträufeln und filetieren.

lachsforelle-am-grill1 lachsforelle-am-grill

10 Kommentare

Eingeordnet unter küchenente

10 Antworten zu “Lachsforelle am Grill

  1. Und offenbar lebt die Ente vorzüglich! Boah!

    Nach dem, was ich von Dir weiß und kenne, kann ich nur sagen: das hat sie wohl verdient; was ich aber schon lange wissen wollte und mich nie zu fragen traute: verzehrt die Ente auch Ente?

    In diesem Sinne: guten Tag, gute Woche, gutes Leben!

  2. @gDino: Man gönnt sich ja sonst nichts (prostet dem Dino mit einem französischem Rosé zu – der ist bei der Ente wieder modern.)
    Ente ist nicht wirklich meines, weil ich einmal eine Brust erwischt habe, die „geranzelt“ hat. Da ist das Gericht so wie es war in den Kübel gewandert (und die Ausgabe für den Einkauf 1:1 auch mit – Tränen in den Augen!). Seitdem habe ich Probleme mit Ente, ebenso mit Truthahnfleisch (ähnliches Erlebnis), falls du einmal nach Pute fragen solltest. Sonst esse ich alles, manchmal auch Männer. Roaaarrrr…!😀 (hehe, kleiner Witz am späten Abend.)

  3. So lange war ich nicht mehr aktiv und man hat die Smilies bei wp geändert. How nice! Da freut sich die kindliche Seele der Ente sehr!😉 :-))😐

  4. Ja da schau her, die Ente schlemmt!😯 Ich werd heute Reste essen, aber nicht so viel wie ich befürchtet hatte. Auf meine alten Tage lern ich noch für eine gewisse Anzahl von Leuten zu kochen, nicht immer für eine ganze Armee😀

  5. tröstlich zu erfahren, dass es sich Ente mit Lachsforellen gut gehen lässt. Wird es auf die Dauer nicht langweilig im Weiher, wenn schon wieder 2 weniger sind ?

  6. grillen in wien ist derzeit ja recht mutig. obwohl: seit diesem wochenende scheint es bergauf zu gehen mit dem wetter…

  7. @lilly – du machst aber auch immer appetitliche sachen zu essen, meine herren..🙂

  8. nicht zu verachten, wenn du uns auch das Grillwetter mitlieferst!

  9. Wenn ich tagein tagaus „nur“ grillen würde, hätte ich auch keine Zeit zum Bloggen – lass es Dir schmecken, ich verstehe Dich.😀

  10. Der ficht mich nicht an, der geflissentliche Verzehr von maskulinen Exemplaren; ick bin jepanzert, Jnädigste…

    Ehrlich gesagt, die Hälfte von dem, was so in Rezepten drin steht, kenne ich gar nicht. Chchch.

    Aucg abstinenzliere ich doch eben exzessiv (coole Formulierung, oder?): aber ich finde „Zinfandel“ voll knorke…

    Ich wünsche angenehmes Schwimmen auf den Teichen dieser Welt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s