Ich liiiiebe Mohn I

Und daher ist es verständlich wenn ich einen Aus“flug“ nach Armschlag, ins weite Waldviertel mache. Grenzüberschreitung ins tiefste Niederösterreich ohne weiterer Ausweispflicht notwendig. Schöne An- und Rückfahrt über die Wachau (folgt) und schließlich eingetaucht in die Opium-Welt der Waldviertler.
Armschlag bezeichnet sich als Mohndorf. Und tatsächlich auf Schritt und Tritt begegnet dem Besucher der namensgebende Mohn – auf T-Shirts, auf Tischtüchern, auf Papptellern in Form von saftigen Mohnkuchenstücken, …
Die Mohnfelder, die am gestrigen Sonntag in voller Blüte stehen sollten, sind leider schon teilweise verblüht. Auch wenn dieses satte Mohnblumenrot nicht mehr leuchtet, haben die Felder ihren besonderen Reiz.
Rudi Mohnblume führt mit seinem alten Steyr-Traktor die gehmaroden und unwilligen zu den Mohnfeldern.
Wie ein Mohnzuzel aussieht, den man Kindern früher gegeben hat, damit sie sich auch schön ruhig verhalten haben, weiß ich jetzt auch. Wer spricht da noch von der guten alten Zeit?
Ente Mohnblume hat sich zwei Säckchen gequetschten (nicht gemahlenen – die Städter haben keine Ahnung!) Mohn mitgenommen und freut sich schon auf die Verwirklichung meiner Mohnrezepte.🙂 (Kann man Mohn auch rauchen? :-D)

mohnfest-022 mohnfest-025

mohnfest-039 mohnfest-040

mohnfest-048 mohnfest-051

mohnfest-052 mohnfest-063

mohnfest-061 mohnfest-066

20 Kommentare

Eingeordnet unter Ent(e)deckt, ente on tour

20 Antworten zu “Ich liiiiebe Mohn I

  1. Hä-ähm. – Die Ente wird doch nicht etwa nun auch, so Stimulantien konsumierender Weise…

    Der Bus gefällt mir, echt!

  2. flattersatz

    Auch du eine Klatschmohnfrau?😉

  3. da wird ente mohnblume aber sehr schnell sehr viel mit mohn kochen/backen müssen, weil der gequetschte extrem schnell ranzelt! mohnnudeln, mohntorte, roberts mohntörtchen (die froh machen, wie wir beim nachbacken erfahren durften), mohnstrudel, mohnparfait… was machst du daraus?

  4. tolle Bilder, noch nie sowas gesehen. Will auch nach Afghanistan !

  5. @@rufus: Bei Mohn immer. Wo hast du dein Laster? Im Schilcher?

    @gDino: „auch“? Who else?😉
    Leider kann ich zum Bus dieses sonore blubbernde Motorengeräusch nicht dazuliefern. Da sollte sich jeder Porsche dahinter verstecken.

    @flattersatz: Just for one hour.

    @katha: Ich werde mich heute gleich auf etwas Mohniges stürzen. Ich habe mir nicht so viel Mohn gekauft. Allerdings ist der Mohn gut (und er riecht hervorragend), werde ich schauen, dass man mir den Mohn aus dem Waldviertel mit einer Postdepesche regelmäßig schicken wird.
    Ich werde schauen, was ich mit Mohn fabrizieren werde. Roberts Mohnküchlein schauen sehr gut aus. Ich habe aber (wenn ich es finde) ein herrliches Mohnkuchenrezept ohne Mehl, das alle Stückeln spielt.

    @lamiacucina:😀 – Siehst du, wo ich überall hinkomme.

  6. Im Waldviertel dampften früher kleine Lokomotiven vor schweren Zügen…

    und: der Restaurator des wunderschönen Busses muß noch mal Nachhilfe in Frakturschrift nehmen; oder trennt man etwa „Kers-chner“ und „Reis-en“?😉

  7. @Wolfram: Noch immer dampfen dort vereinzelt Eisenbahnen zu Sonderfahrten: http://www.erlebnisbahn.at/wsv/
    Lässt sich sehr schön mit einer Radtour kombinieren. Eine Fahrt am Drahtesel, eine am Dampfesel.

    Frakturschrift – Nachhilfe: Was mir aufgefallen ist, dass ein „s“ mitten im Wort wie ein „f“ ausgesehen hat und man das „s“ so wie wir es kennen nur bei Großbuchstaben verwendet hat. Meinst du damit den Nachhilfebedarf?
    Ich weiß, es war ein alter Steyr Bus und ich denke, ein 380-er. Schau da: http://www.borromaeum.at/wschin/Docs/steyr2.pdf

  8. An unseren Ausflug nach Armschlag erinnere ich mich auch: Der Mohnwirt hatte Urlaub oder Ruhetag, die Mohnblüte war vorbei, aber in dem Geschäft, das jeden Tag von einer anderen Bäurin betreut wird haben wir uns mit Mohn und einem Rezeptheft eingedeckt – es gibt wirklich köstliche Mehlspeisen damit, ganz abgesehen vom Mohnzuzel.

  9. oh, ich liebe auch Mohngerichte. Wir machen daheim relativ oft Germknödel oder Mohnstriezel.

  10. Laster? Ich fahre Bahn.

    Schilcher kann übrigens nie ein Laster sein …😉

  11. wenn jemand gut fraktur bzw. kurrent lesen kann: ich habe hier familiäre handgeschriebene kochbücher und würde die sehr „übersetzt“ (getippt) haben. bei meiner oma geht’s ja noch, aber das von der uroma ist kaum zum derlesen. bröfel, wafferfpatzen, maffe – das s, das wie ein f ausschaut, erheitert mich regelmässig!

  12. Ohh schöne Fotos, ich mag Mohn auch sehr, gab da letztens einen Kuchen bei mir den ich dir ans Herz legen kann: http://www.gourmet-blog.de/mohnkuchen-nach-mecklenburger-rezept/

  13. @Wienermädel: Mohnwirt haben wir nicht besucht, dafür am Weg ein Gasthaus und dafür könnte ich mich noch jetzt in den Hintern beißen. Wir haben nämlich am Hinweg kurz überlegt, ob wir lieber beim Jamek stehen bleiben sollen und dort essen gehen. Dafür war es aber zu früh – dann sind wir eine 3/4 Stunde später in ein Gasthaus reingekracht und erhofften uns regionale Spezialitäten. War nichts. *ärger*

    @weltbeobachterin: Germknödel mit Butter und Mohn – schmacht!

    @rufus: Ich dachte, du hast ein neues Auto bekommen, oder war das der Winzigriller, der dein Herz erfreute?

    @katha: Ich kann Kurrent gut lesen. Scan mir ein zwei Seiten von deinem Kochbuch und ich schaue, ob ich die Shrift von der Urururoma lesen kann.😉 Daf follte doch möglich fein.

    @gourmet: Der Mohnkuchen schaut sehr gut aus. Allerdings würde ich die fertige Mohnbackmischung mit Eigenkreation ergänzen. Vielleicht mach ich mich da noch daran. (So viel Mohn habe ich gar nicht gekauft….)

  14. tatortkrimi

    Da fackeln „unsere Jungs“ von der Entwicklungs- und Aufbauhilfe (=Bundeswehr) dem Taliban hilfreich die Mohnfelder ab, damit er da was Anständiges anpflanzen kann – und dann sowas! Der Hindukusch liegt quasi direkt vor der Tür.
    Und das Jesuskind wurde auch schon mit Mohn ruhig gestellt? Ehrlich gesagt: Das erklärt einiges!😉

  15. Bekommen ist gut – ich darf eines kaufen, wenn ich möchte😉

    Der Winzling ist ein Gebrauchsartikel, mit dem ich hoffentlich Freude haben werde – bislang war er soso lala …

  16. Alle! Ich kann machen, was ich will: ich komme on- und offline immer wieder an so Leute mit Tütchen usw.; ich aber schlürf mir denn ’n Kaffeerausch an!

    Der versteckt sich sowieso! Der fährt g’schamig unten durch!

    Und dat Blubbern krieg‘ ich hin, so in meinem innerem Ohr…

  17. Pingback: Gewuzelte Mohnnudeln « Entegutallesgut

  18. Wenn wir mal nach Osteuropa fahren *ggg*, merk ich mir das Waldviertel vor. Allerdings ist die Zeit der schweren Erzzüge mit vorn und hinten einem Dampfer, ggfs. sogar noch Hilfsloks am geteilten Zug für die schwersten Steigungen, wohl endgültig vorbei. Nur noch auf Bildern zu er“fahren“…

    Ja, die alten Schriften – nicht nur im deutschen Sprachraum; in älterer französischer und englischer Literatur findet man das Phänomen gleichermaßen – kannten zwei Lettern für das s: das runde s, wie wir es heute noch gebrauchen, stand nur am Silbenende, das schmale s (das tatsächlich oft ein f ohne Querstrich zu sein scheint) dagegen am Silbenanfang und in st, sp, ss. (Da ist die Rechtschreibung im Deutschen inkonsequent: in „aussetzen“ folgt ein schmales auf ein rundes s, in „essen“ dagegen stehen zwei schmale s. Wurden Vorsilben anders behandelt?) Das ß soll ursprünglich als Ligatur aus beiden s entstanden sein, es wurde aber auch als „hs“ oder „sz“ umschrieben. Beide Schreibungen findet man manchmal noch in Familiennamen.

    Auf dem Bus wird entgegen der Regel das runde s am Silbenanfang verwendet. Leider, leider geben die meisten Zeichensätze für Frakturschrift nur eines der beiden s wieder, und dann bevorzuge ich immer noch das runde s am Silbenanfang; das schmale s am Silbenende sieht dermaßen bescheuert aus…
    Wer mal die alte Schwarte „Rheinsberg“ zu sehen kriegt, mit Christian Wolff und Conny Froboess nach der Novelle von Kurt Tucholsky: die ist in der Lüneburger Heide gedreht, und die Frakturschrift am Bahnhof zeigt das Wort „Rheinsberg“ mit schmalem s am Silbenende. Gruselig – daf lifpelt wirklich „Reinfberg“.😛

  19. Das ist ja herrlich! Sowas hab ich noch nie gesehen, eine Fahrt ins Rote… mal nachfragen ob die hier bei uns auch sowas machen (und wenn sie es tun haben die garantiert nicht so einen klasse Bus!)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s