Linz09

Die Ente war ja mit der Bahn in Linz, wie sie hier berichtete, um die Kulturhauptstadt zu besichtigen.

Früher einmal gab es einen running gag: „Warum nur reimt sich Linz auf Provinz“. Und tatsächlich: Linz war ein graues Mäuschen. Nicht nur von der Luft her, sondern auch von der ganzen Gegend, die irgendwie schmierig wirkte.

Jetzt hat Linz als Kulturhauptstadt gezeigt, das ist ganz anders. Mittlerweile tuschelt man noch hinter vorgehaltener Hand, Linz wäre ein Geheimtipp. Wie lange noch?
Die temporären Bauten werden sukzessive abgebaut und bekommen teilweise eine neue Bestimmung. Schade eigentlich, denn es war sehr schön die Stadt auch von einer anderen Perspektive zu sehen. Nur, blieben die Bauten, dann wäre der Blick auf die Stadt wieder normal.

Remineszenz:

linz--065 dialektstraßenbahn15
Die Dialektstraßenbahn habe ich genial gefunden. Wäre auch etwas für Wien!

rilke-019 donau-064
Dass Rilke in Linz eine zeitlang verweilte, war mir neu. Und die schöne „Blaue Donau“, mit einem Anflug von Blau.

linz-003 linz--055
Was da in dem schönen Haus untergebracht ist, weiß ich jetzt nicht mehr. Bücherei? Es ist der powertower!

höhenrausch-068 linzerrad-085
Höhenrausch! Super Idee, die Stadt aus einem anderen Blickwinkel betrachten zu können.

windlinzradln-079 linz--087
Das Linzer Riesenrad gibt es noch bis Ende Oktober, dann wird es abgebaut.

linzerrad-097 klangregen-115
Klangregen! Hier steht man Schlange, damit man bei Sonnenschein im Regen steht und Musik hört, die über die Wassertropfen übertragen werden.

herbert-126 bahnente-135
Ahoi Herbert hat mich nicht so vom Hocker gerissen, dafür die Architektur des Lentos Museums. Die Ente hat ein Entengeschenk von weltbeobachterin bekommen. Danke!

Ellja gibt für Linz folgende Tipps:

Meine Tipps für Deinen nächsten Linz-Besuch, was futtern und so anbelangt: NIU (kennst eh schon), Bombay Palace (kennst vielleicht auch schon), Lentos-Cafe (draußen wie drinnen, Frühstücken traumhaft), Cafe Meier (auch immer noch bewährt, Ingwer-Heißgetränk super Tipp), Gelbes Krokodil (Klassiker mit guter Küche, gleich beim OK-Platz, Moviemento-Kino)

12 Kommentare

Eingeordnet unter ente on tour

12 Antworten zu “Linz09

  1. Im „Wissensturm“ ist die Stadtbücherei und die VHS untergebracht, gleich in meiner Nachbarschaft. Du warst hoffentlich im „Haus der Geschichten“ und im „Akustikon“. Zwei absolute Highlights, wie ich finde! Wenn nicht, dann hast Du wirklich was verpasst verpasst verpasst…. aber ich werd mal Fotos einstellen demnächst😉

  2. Ja, die schönen Bauten (gelbes Haus, Höhenrausch) werden leider abgebaut, das grüne Nudlaug leider nur einem weiteren Reparaturversuch unterzogen – ich würde einfach die Leinen kappen, dann schwimmt das Linzer Auge ins Schwarze Meer und wird hoffentlich von Krebsen, Muscheln und Fischen einem sinnvollen Zweck zugeführt😉.
    Was bleibt? Das architektonisch gelungene Schloss, sündteure, aber doch schöne Platzgestaltungen und Pflasterungen, zu viele buntleuchtende, blinkende Fassaden a la Las Vegas oder Disneyland, ein – dank Finanznot- vor „Heiligen Berg-Projekten“ geretteter Pöstlingberg, ein ungeliebter und unispirierter Intendant. Viele neue Restaurants und Cafes, bei denen man jetzt schon Wetten abschliesst, wer als erster bankrott macht, nach dem Jahr 2009. Mir hat das Stille, oft zu wenig Beworbene (Elja hat das Haus der Geschichten erwähnt, die weissen Texte auf den Strassen, die auf NS-Schrecken verwiesen ) gut gefallen, das Laute, wie das nordkoreanische Massenspektakel namens Eröffnung, die immer gleichen Feuerwerke, Musikkapellen und öffentlichen Aufläufe gar nicht. Bald ists vorbei – schade, dass viele der interessanten Besucher aus dem Ausland nicht mehr so zahlreich kommen werden. Sie haben unsere Provinzstadt belebt.

  3. @Ellja: Ich schäme mich, da war ich nicht. Auf nach Linz! Und dann in eines deiner vorgestellten Lokale gehen.

    @Eline: So kritisch sieht man das als Oberösterreichern.
    Dass das Linzer Auge, Mundl Sackbauers Ausdruck „Nudelaug“ bekommen hat, weil es wenige Wochen nach der Installation kaputt ging, finde ich sehr witzig.
    Wie gesagt, ich war ewig nicht mehr in Linz und da war die Stadt grau wie ein Mäuschen. Ich finde, sie hat sich jetzt wunderbar herausgeputzt und ist für meine Begriffe besuchenswerter als Graz (rufus wird mich steinigen, aber Graz ist derartig provinziell geworden, dass es mir um die steir. Landeshauptstadt richtig leid tut.)
    Ungeliebter Intendant? Ich kann mich erinnern, eine, die die Fäden zog, hat sich leider auch umgebracht. An den Namen kann ich mich nicht mehr erinnern. Glücklos irgendwie…
    Als Wienerin gelte ich in der Provinzstadt ohnehin als gstopfte Ausländerin – daher freu ich mich, wenn ich Linz wieder sehen darf! Und dann gehe ich in die Stillen Örtchen s.o.🙂

  4. Ich finde auch, dass sich Linz herausgeputzt hat, früher war es für mich nur Chemie Linz und VOeST. Es hat sich diese nette Reportage verdient.

    Das sagt eine bekennende „Auslandswienerin“.

  5. @Wienermädel: Danke schön. Aber eure Berichte sind viel ausführlicher und ihr seid auch an sehr interessanten Orten unterwegs!🙂

  6. Jene Frau, Barbara Pitschman, die sich vor einigen Monaten das Leben genommen haben soll (da gabs und gibts wilde Spekulationen, dass es nicht so war) war keine Verantwortliche von Linz09 sondern Projektleiterin eines Projektes, nämlich der Subversivmesse, die im Mai in Linz stattfand: http://subversivmesse.net/

    Meine Tipps für Deinen nächsten Linz-Besuch, was futtern und so anbelangt: NIU (kennst eh schon), Bombay Palace (kennst vielleicht auch schon), Lentos-Cafe (draußen wie drinnen, Frühstücken traumhaft), Cafe Meier (auch immer noch bewährt, Ingwer-Heißgetränk super Tipp), Gelbes Krokodil (Klassiker mit guter Küche, gleich beim OK-Platz, Moviemento-Kino)

  7. @Ellja: Danke für deine Tipps. Da mich Linz sicherlich wieder einmal sehen wird, sind sie auch schon notiert und ich schiebe sie in den Text hinein, falls später einmal nachgelesen wird.
    Danke dir auch für die Info bez. Frau Pitschmann. Ich habe das nur ganz kurz aufgeschnappt. Es war glaube ich eine Radionachricht die ich hörte. Die Frau galt vom WE an schon als vermisst. Ich dachte, Sie arbeitete für Linz09. Suversivmesse habe ich überhaupt noch nie gehört. Man lernt immer dazu.

  8. Klangregen? Wie funktioniert denn das? Die Tropfen fallen im 3/4-Takt? Klingt nach Zauberei.

  9. als Tipp hast du die alte Welt vergessen…
    ad Nudelaug. Ich find es sehr unpatriotisch, dass ausgerechnet für die Stahlstadt Linz (Voest, LD-Verfahren) das Stahlkonstrukt LinzerAuge in der Slowakei gefertigt wurde. Außerdem ist das für mich ein Me-too zur Murinsel in Graz.
    der Turm den du meinst, ist der powertower oder Energieturm. Firmensitz der EnergieAG früher OKA. Chef ist der Windtner, nebenberufl. ÖFB-Chef
    die weissen Texte zur NS-Zeit gefallen mir auch.
    die Dialektstraßenbahn hats nur so sporadisch gegeben.
    mir hats taugt, wie du da warst.

  10. @videbitis: Das wäre auch lustig, Walzer tanzende Regentropfen.😉

    @weltbeobachterin: powertower, werde ich gleich ergänzen!
    Wir ticken schon ähnlich. Genau das habe ich mir auch gedacht. Wäre das Nudelaug in Linz produziert worden, dann würde es sich bis heute noch drehen. Warum Aufträge dieser Art immer ausgelagert werden müssen, begreife ich nicht. Nur damit die Außenhandelsbilanz stimmt?
    Mir hat es auch sehr getaugt. Der Ente sitze ich tagtäglich Aug in Aug gegenüber.

  11. George

    Ha! Mit der Dialekt-Bim bin i sogar gfoahrn! Viel gesehen hab ich zwar nicht von Linz, aber immerhin ein paar Eindrücke, vor allem vom Bahnhof (mit dem Billa im Untergeschoß), das Nudelaug, und so eine komische Installation in einem Kreisverkehr am Ortsausgang (waas jetzt a nimma gnaa was des woar…)

  12. @George: Billa? Ist das kein Spar? Auf jeden Fall ein Supermarkt ohne Zwangsberieselung, an das Projekt kann ich mich noch erinnern.
    Den Kreisverkehr kenn ich nicht – vielleicht schon noch jemand aus der Linzer Fraktion vorbei?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s