1.11.

zentralfriedhof-043

8 Kommentare

Eingeordnet unter stadtgeschichten

8 Antworten zu “1.11.

  1. ob die kleinen Elfen-Flügelchen das marmorne Gewicht der schlanken Dame tragen ?

  2. @lamiacucina: Ich glaube, sie ist ein irdisches Wesen und wacht am Grab.
    Ich befürchte eher, sie könnte frieren.

  3. welcher Friedhof ist das? St. Marx?

  4. @weltbeobachterin: Nein, am Zenträu.😉
    In St. Marx findest du kein Grabmal, das so erhalten ist. Alles verfallen. Bis auf das Mozart Grab, das sie zu Tode renoviert haben.😦

  5. der eine oberschenkel ist etwas aus der proportion.. #dooferkommentar

  6. @Lreporter: Schaut aber wirklich komisch aus.

  7. ludi

    ich mag solche (an)sichten sehr, und suche sie auch oft auf, ob hier in der grossen kesselstadt oder in paris oder elsewhere; nirgendwo finde ich die schnittstelle zwischen leben und tod so interessant und einmalig anrührig …

  8. @ludi: Schnittstelle Leben/Tod – interessant.
    Ich fühle mich auf einem Friedhof so derartig lebendig, wie ich mich manchmal im Nichtfriedhofsleben nicht fühle. Und daher suche ich diese Plätze auch immer gerne auf. Um zu leben? In Paris habe ich es leider noch nicht geschafft. Aber das Entenleben wird mir noch Möglichkeiten geben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s