Google Wave?

Kennt sich da jemand damit aus?
Funktioniert das mit Firefox?
Ich kann weder Räder noch Wellen schlagen.
Hat wer Erfahrung?
Oder wo gibts ein Google Wave for Dummies?

update 1:
ok, zwingend ist vermutlich google chrome dafür, das ich erst kürzlich deinstalliert habe. Der erste Schritt ist getan, ich konnte eine Welle ins Meer der Leere setzen.

Wenn wer mag, ich habe Einladungen zu vergeben.

update 2: ich bin im moment noch alleine im Meer meiner Wellen. Also von deppeneinfach weit entfernt. Ich will ja kein google wave studium ablegen, nur um das auszuprobieren. grrrr….

update 3:
Das ist Google Wave:

26 Kommentare

Eingeordnet unter Ent(e)deckt

26 Antworten zu “Google Wave?

  1. a) weiß ich nicht, was das ist.
    b) bin ich bei allem, was von google kommt, vorsichtig – Chrome ist ein großer Spion, das dürfte bei anderen Produkten des Hauses ähnlich sein.

  2. @wolfram: was soll mich google ausspionieren?
    Ich habe eine Einkaufskarte bei 2 Supermärkten, ich habe eine Kreditkarte, eine Bankomatkarte, bekomme Newsletter, die ich teilweise selbst bestellt habe und die mir auf’s Auge gedrückt werden – also wovor soll ich angst haben? ich stehe durchleuchtet da und habe erst kürzlich bei der einreise in ein fernes land alle 10 fingerkuppen fotografieren lassen.

  3. Wellen willst Du produzieren ? Die mach ich in der Badewanne. Keine Ahnung, von was Du redest.

  4. arthurstochter

    Du sprichst in Rätseln, liebe Ente!
    Aber wenns so weiter geht bei Dir, musst Du hier bald mal Schnee schüppen!

  5. also ich schwimm auf dieser Welle nicht mit. Wieso soll ich auch?

  6. Siehst du, in solche Länder fahr ich gar nicht erst. Und mit Kundenkarten bin ich auhc vorsichtig; meine Payback-Karte hab ich nicht verlängert und lieber die restlichen Punkte verfallen lassen.

    Newsletter bekomme ich nur, wo ich sie haben wollte, aber das sind ganz wenige. Konkret nur die Discounter – und Märklin.

  7. I have not Ahnung – aber ich finde es voll cool, dass es hier bei der Ente schneit, und wünsche ich ihr (nämlich der Ente) ein behagliches zweites Adventchen!!!

  8. @lamiacucina: Exkurs ins Wienerische: „Nur kane Wölln“ heißt, nur niht viel Aufhebens machen.
    In die Badewanne gehe ich nicht so gerne. Für kleine Wannen bin ich zu groß und für große zu klein.😦

    @weltbeobachterin: Weil das der nächste Step zu facebook und twitter ist. Ich muss es zumindest probiert haben.

    @Wolfram: Du bist auch ein bissi (lieb) schrullig.😉
    Ich kann mich nur wiederholen: Man ist nicht als einzelner interessant, sondern will wissen, was die Masse verlangt. Früher hat der Greißler gewusst, was seine Stammkundschaft will, heute ist alles so anonym, da läuft es über die Auswertung von Kundenkarten.
    Märklin! Sag nur, du hast so eine ganze Landschaft, wo die Eisenbahnen herumfahren. Sehen will!

    @gDino: Das macht wordpress automatisch, wenn man es einstellt. Ich glaube das ist nur in der Adventzeit. Also erfreue dich deines Advents bei der schneienden AdvEnte.
    behagliches Adventchen: Heute in der Bim einen Dialog zwischen zwei kids gehört (nein, ich bin kein stalker, die haben nur so laut gesprochen). Nach dem Christkindlmarkt fahren wir nach Hause, setzen uns gemütlich vor den Kamin und spielen. – kurze Pause- Ok, wir haben keinen Kamin, aber wir können spielen.😀

  9. @ATochter: Damit du weißt, wovon ich spreche, klick oben aufs Video.😉
    Wenn’s schon nicht draußen schneit.😉

  10. videbitis

    Ich wollte auch mitspielen, aber erhielt diese Botschaft:

    „Even though you have a Gmail or a Google account, you must be invited to Google Wave in order to sign in. If you haven’t been invited by a friend, you won’t be able to use the service at this time.“

    Tja, ohne Beziehungen ist da offensichtlich (noch) nichts zu machen. Einen kleinen Einblick gibt dieses (Werbe-?)Video:

  11. google macht das schon geschickt, geheimnisvoll, das weckt interesse [club-charkter].

    @lilly – du brauchst eine einladung und jemanden, mit dem du in kontakt treten willst. ich bin unter glokalreporter@googlewave.com zu erreichen ;-))

    hier noch was zu wave -> http://socialmedia-blog.de/2009/12/googlewave-die-revolution/

  12. @videbitis: Gib mir mal deine gmail addy, ich lade dich gerne ein. Komisch, ich habe angefragt, aber habe glaube ich jetzt 2 Monate gewartet, bis ich freigeschalten wurde. Und jetzt will ich das Zeugs ausprobieren und find mir keinen der gmail hat, oder darauf anbeißt.

    @Lreporter: Klar macht das google clever. Kannst du dich erinnern, als man zu einem gmail-Account nur mittels Einladung kommt. Das ist obergenialstes Marketing, da kann Wolfram wettern so viel er will.
    Schau ma mal, ob mein Lasso so weit reicht.😉

  13. Die Ente auf der Welle? Was du alles ausprobieren musst…. kennst mich ja, des neumoderne Zeigs is halt ned meins. Was soll ich auch damit? Meine Wellen schlagen hoch, aber innen drin😉

  14. @Schurli: Gut, dann sollen die Wellen noch höher schlagen. Ich mag das.🙂

  15. Google Wave ist der nächste Hype bei dem Du unbedingt mit surfen musst. Ich tu’s nicht, obwohl ich gar keinen Chrome habe, aber ich habe ja schon mit Gezwitscher nicht so recht mit gemocht. Stattdessen gibt es Schilcher oder vielleicht sogar Glüh-Schilcher …🙂

  16. Marketing? Ich bin marketingresistent!

    Zu deiner Frage: nein, ich habe keine blühenden Landschaften für kleine Züge; dazu hat mir immer die Zeit gefehlt… als Schüler hatte ich eine Platte, auf der – auf unter 2m²! – fünf Züge automatisch gesteuert ihre Runden drehen konnten, und damals schon hatte ich mehr Züge, als gleichzeitig fahren konnten…
    Erst einmal stehen jetzt andere Prioritäten, aber immerhin hab ich meine Eisenbahn schon.😉

  17. Meinst Du meine email-Adresse? xxxyyyzzz@googlemail.com. Ich bin gespannt.

  18. @rufus: Google Wave ist nicht nur fun. Das sind Applicationen die in Zukunft für die Geschäftswelt sehr wichtig werden können. Ich weiß nicht, ob du dich erinnern kannst, als man Emails bei Firmen installierte und jeder sagte, „Wieso brauch ma den Dreck, ich schick meine Briefe per Post weg.“😉

    @Wolfram: 2 m²! Du bist und bleibst ein Minimalist!😀 (Weißt du was mir gerade einfällt, du hattest einmal einen Blogeintrag wo du ein Bild mit ich weiß nicht wie vielen Tetrapack von Haltbarmilch abgebildet hast, weil die im Sonderangebot waren. Und dann wie ihr in ?Straßburg? gewesen seid und die Pfarrersfrau wollte einen Kaffee und du hast sie weitergetrieben. Du solltest einmal durch meine Schule. Wer von uns beiden würde sich die Zähne am anderen ausbeißen?😀😀😀
    Marketingresistent: Du bist auch „something special“, obwohl bloggen tust ja auch, also ganz so resistent sind „wir“ wohl doch nicht, aber neugierig schon. Fühl dich herzlich lachend gedrückt!

    @videbitis: Google Wave is more fun when you have others to wave with, so please nominate people you would like to add. Keep in mind that this is a preview so it could be a bit rocky at times.
    Invitations will not be sent immediately. We have a lot of stamps to lick.
    Happy waving!
    (Email habe ich aus dem Kommentar gelöscht)

  19. @Lreporter: Nicht nur, dass ich mir mit google wave schwer tu, haust du mir auch noch Ei in der Email-Adresse rein.😉 Und solange ich das schaffe weiß ich, ich bin noch nicht zu alt!🙂

  20. @lilly – oh.., wirklich? wie ist denn deine wave-mail?

  21. Jetzt hast Du mich aber erwischt😉

    Im Ernst: was bringt’s denn wirklich?

  22. Menno! Und ich war so stolz auf das genialische Wortspiel AdvEnte – nein, was bin ich kreativ! Bin ich nicht?

    Ach, mein WP-Blog: ich zahle regelmäßig die Gebühren (bzw.: die werden abgebucht), und ich will das auch nicht löschen, aber ich mache auch nichts mehr drin/dran…

    Ist das schon wieder Jammern? – Ick hör schon uff!!!

  23. Ich bin nicht geizig, ich bin nur sparsam!

    Die Tetra-Paks hatte die ungebeten in meinen Keller eingedrungene Ratte aufgebissen, jawohl…

  24. @Lreporter: googlewave-adresse? Meine normale gmail Adresse!

    @rufus: Was heißt, was bringts? Schnelle (sie schreiben in Echtzeit) geordnete Kommunikation unter Einbindung mehrerer Teilnehmer. Ist eine Kombination aus Email, Blog, Chat, etc.
    Was es bringt, werden wir in einem halben Jahr erfahren. Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert, dafür braucht man nämlich mehrere aufgeschlossene Nutzer.😀

    @Wolfram: Das liegt im Auge des Betrachters.😀😀😀

  25. @ente – unter deiner gmailadresse findet dich mein wave nicht ;-( #orausch

  26. Naja, mit einem Chat wird das wohl auch gehen – und Files kann man auch wo anders ablegen … mir ist es etwas künstlich. Was muss ich in Echtzeit sehen, wenn sich ein anderer vertippt? Habe schon mehrere Einladungen bekommen, aber noch keine wahrgenommen … aber Dir würde ich ja fast eine Ausnahme machen.🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s