Froglake not leg ;-)

Der Frosch, der als Panther hier herhalten musste, sitzt mit einem anderen Kollegen vor dem Froglake im Boston Commons.
Es soll der älteste öffentliche Park Amerikas sein. Wobei ich mit dieser Aussage eher vorsichtig bin. Ist man in einer anderen Stadt Amerikas, dann wird dort der Park als der Älteste bezeichnet. Man nimmt es einfach so hin, dass der Park alt ist und damit hat sich die Geschichte gehoben.😉
Somit haben wir geklärt, das Bild stammt nicht aus Paris.😉

Ich fand nur den Frosch in „Denker“pose so passend.

Zu diesen Fröschen gelangt man, wenn man dem „Freedom Trail“ in Boston folgt. Das ist typisch amerikanisch sehr einfach, denn man tappelt einfach den roten Ziegeln nach, die im Trottoir eingefasst sind und damit den Weg/das Ziel markieren. Der Freedom Trail ist etwa 4 km lang und führt an einigen historischen Städten vorbei, sofern man nicht dem Shopping Fieber erlegen ist – der Dollar Kurs steht gerade verdammt gut.😉 Außerdem war zu dieser Zeit gerade Black Friday. Dem Black Friday, der auch ein saturday ist, folgt der Cyber Monday. Das bedeutet 4 Mio Zugriffe auf Shopping-web-pages innerhalb einer Minute. Not so bad …

Ein wichtiger Punkt dieses Wegs ist noch der Grabstein von Samuel Adams. Das haben wir am ersten Tag der Ankunft erfahren. Wie es so ist, wenn man über den Teich fliegt, man ist mehr drüben als hier. Hundemüde tappelt man durch die Straße, weil man die Zeit für die normale Schlafengehenszeit übertauchen muss. So fielen wir in ein Englisches Pub. Die Waitress stellte sich vor, so wie in US üblich, wissen wir Name, Körbchengröße und dass sie unsere gute Fee für diesen Abend ist. Nur in Boston ticken die Uhren anders. Sie haben einen ziemlich starken britischen Touch. Es geht wesentlich gemütlicher zu. Wir dürfen sitzen bleiben, nachdem wir das Essen beendet haben und uns noch ein wenig (europäisch) unterhalten. „Here’s you’re check, but take you time, don’t hurry.“, erklärte sie uns noch nebenbei, wir befinden uns in unmittelbarer Nähe, vis-à-vis des Pubs, von Samuel Adams Grabmahl (Gott hab ihn seelig, Prost!). Das Samuel Adams haben wir zu unseren „wings“ genossen und hatten damit schon eine mehr oder weniger intime Beziehung zu dem Mann. (Ich find den Link so cool, wo man das Geburtsdatum eingeben muss, um „access“ zu bekommen. Ein bissl hirnrissig, aber doch blöd lieb.)
Samuel Adams war laut wikipedia in erster Linie Politker und in zweite Linie Brauereisohn. Er hat die Unabhängigkeit Amerikas betrieben und organisierte die Boston Tea Party. Also Amerika hat doch Geschichte und Tradition, zumindest an diesem Zipfl des großen Staates. Das Bier hat hervorragend geschmeckt, bekenne ich als passionierte Weinkonsumentin.

Wenn’s ma taugt noch ein bissl mehr von dieser Gegend.😉

12 Kommentare

Eingeordnet unter Ent(e)deckt, ente on tour

12 Antworten zu “Froglake not leg ;-)

  1. entlang des freedom trails durftet Ihr gewiss ein Packerl Tee ins Wasser werfen und damit gegen die britische Kolonialpolitik protestieren.

  2. Eline

    Samuel Adams – nur dieses goettliche Bier hilft mir alle Jahre wieder erzwungene 5 Tage in den unsaeglich langweiligen Weiten der Praerie (Champaign/Illinois) zu ueberstehen!

  3. Ach wie peinlich. Man merkt ich fühle mich der Zubereitung von Essen sehr nah, wenn ich Grabmal mit „h“ schreibe. Jetzt habe ich es ausgebessert, aber es bleibt doch noch als Untertitel stehen?

    @lamiacucina: Es soll dort die Teekultur noch sehr gepflogen werden. Nur, das konnte ich nicht erkennen.

    @Eline: Interessanter Weise war es ein paar Meilen außerhalb Bostons gar nicht mehr sicher, Samuel Adams zu bekommen. Dafür ist Champaign (ich war dort noch nie) ja direkt eine spannende Stadt.😉

  4. Boston und Linz könnten Partnerstädte werden.

    in Linz gibts den Froschberg. an sich eine sehr noble Wohngegend und sehr viele Sportstätten wie das Gugl-Stadion. aber auch die Pädak, Diözese und Landwirtschaftskammer befindet sich auf der Gugl bzw. am Froschberg.

  5. Aha, Boston! Eine wunderwunderschöne Stadt! Gut, auch schon bevor sie einmal quer durch umgegraben wurde. Jetzt soll der ‚Big Dig‘ ja schon ganz fertig sein, ich war ein paar Jahre nicht mehr dort.

  6. @weltbeobachterin: Der Froschteich ist aber ein kleiner Spucknapf, will ich nur erwähnt wissen.🙂

    @George: Ja, mit großem Defizit fertiggestellt. Auch die waterfront ist nun fertig. Einige Stege schauen allerdings aus, als würden sie jetzt und jetzt zusammenkrachen.

  7. Boah! Ente hat zu Weihnachten renoviert! Kommt echt gut – ohne Quatsch!

  8. @gDino: Renoviert ist gut.😀 Ich hab einfach ein neues Theme gewählt und das mit dem Headerbild hat nicht so funktioniert, wie ich wollte. Aber mit diesen Bildern da am Juchuu oben kämpfe ich schon, seitdem ich bei wp blogge. Ich will aber nicht kämpfen. Na, einmal geh ich es nochmals an.🙂
    Gefällt mir auch gut das Design. Schön augenfreundlich und die Schrift so schön lesbar.

  9. poe

    da gibts auch so nen ähnlichen frosch irgendwo in paris🙂

  10. Ei weiß! Ich habe doch bei WordPress das berühmte Theme „Kubrick“ bis zur Unkenntlichkeit entstellt (Du weißt schon)…

    Hm. Du solltest das Bild mit einem – surprise – Bildbearbeitungsprogramm auf die richtige Breite bringen; das da oben ist offenbar von 16 x 16 Pixel „einfach gezogen“…

    Dino, der Auskenner…

  11. Nich‘ von 16 x 16 – dat is‘ der Avatar, sorry, hihi…

  12. @gDino:
    Mit den Bildern im Header habe ich dauernd mein Problem – auch beim alten Theme.
    770 x 200 und so habe ich auch in einem Bildbearbeitungsprogramm die Größe verändert.
    Es wurde von einem Großen genau nach Größe geschnitten und ist dann nachdem man es hochlädt erst wieder zu groß und kann nur einen Ausschnitt davon verwenden.
    Ich will mich aber nicht ständig mit dem Schmarren ärgern! Einmal werde ich es noch probieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s