Up-to-date

Heute:

Tochter: Ich brauche heute bitte mein „Tank“top.

Mutter: -Ratloser Blick- zeigt wortlos mit Finger auf Brust und schneidet diese mit Finger brutal durch.

Tochter, schüttelt Kopf: Ah, ich meine natürlich mein „Tube“top.

Mutter: Ich tät sagen, ein Leiberl ohne Träger und Ärmel. 

Letzte Woche:

andere Tochter: Legt Kleid an den Körper, streift gschaftig über nicht vorhandene Falten und hat so ein bisschen was von Lagerfeld in den Augen „Dazu ziehe ich dann meine „Wedges“ an!“

Zuhörerin: Du wirst doch nicht wirklich mit Erdäpfeln auf den Füßen herumlaufen!

andere Tochter: Typischer Blick von verkalkt und ewig gestrig.

Zuhörerin, die wirklich etwas länger braucht, um sich Wedges an Füßen vorstellen zu können: Du meinst Schuhe mit Keilabsätzen?

andere Tochter: so ähnlich (nickt geringschätzig).

Wörterbuch:

Heute – Gestern

Blush – Rouge, Hingucker-Kontraste – passt nicht zusammen, Chanel-Bag – umgenähtes Matratzenfutter als Tasche, Taillenhose mit Ankleboots – Röhrlhosen,  Clutch (sagt man klatsch oder klutsch?) – Tasche ohne Riemen (Unterarmtasche), Peeptoes – zehenfreie Schuhe, Kittenheels – normale Stöckelschuhe für Kätzchen, Carmen-Top – schulterfreies Leiberl, Caprihose – hüftweite Hose, Eyeshadow – Lidschatten, Curls – Locken, Mega-Fake-Lashes – falsche Wimpern, Outfit – Gwand, Lipliner – Konturenstift, It-Girl – ich habe keine Ahnung was sie ist, Jumpsuit – Overall, Sneakers – Turnschuhe, XL-Bag – Zeger, Shades – Sonnenbrillen, Flats – flache Schuhe, High Heels – Stöckelschuhe, Denim – Jean, Aviatorbrille – Fliegerbrille, Chandelier-Ohrhänger – lange Ohrringerl, Slip – Höschen, Top – Oberteil, Bandeautop – ? siehe Tubetop?, Canvas-Bag – Strandtasche, Shorts – Hot Pants, Flip-Flops – Schlapferln, … bitte ergänzen!

11 Kommentare

Eingeordnet unter Die Welt

11 Antworten zu “Up-to-date

  1. Danke für diesen Crash-Kurs – mal sehen, ob das noch aktuell ist, bis ich es brauche.

    Ich kannte bislang ja nur die High Heels auch bekannt als Gesundheitsschuhwerk (http://www.schneeseicher.ch/wp-content/uploads/highheels_wwwschneeseicherch.jpg)😀

  2. Ja, da blick ich Alte kaum mehr durch.
    Caprihose = hüftweite Hose? Das war schon bei meiner Mutter in den 50ern eine dreiviertellange, enge Sommerhose. Das Carmen-Top kannte man damals auch schon.

  3. Eine aufgebitchte Atze mit Achselkatze, Arschkordel und Arschvignette säuft Dackelwichse am Glutamat-Palast, während ihr Bonsaikeimling vor einem Komposthaufen herum bounct, statt zum Brettergymnasium zu gehen. Da überreicht ihr ein bratziger Hunger-Harry im Asselanzug mit Butterkopf, der frisch aus der Fantafarm kommt, einen Heuchlerbesen …

  4. Zu meiner Zeit war ein Clutch (übrigens Klatsch) eigentlich eine Abendtasche, zum Abendkleid, also Evening Gown. Dazu ein Up-Do (Hochsteckfrisur), und High Heels, also Fuaßkaputtmacher.

  5. hhhmm…irgendwann kam ich nicht mehr mit da bei deinem up-to-date … und bin nun froh lauter söhne als kinder zu haben🙂

  6. Camel Boots – Goiserer
    Tattoo – Peckerl
    Piercing – Flinsel
    Slim Pants – Röhrlhosen
    Bodysuit – Kombinäsch
    T-Shirt – Ruderleiberl
    Boxershorts – Gattehosen
    Date – Rande
    usw. ; )

  7. @rufus: Erfindergeist!😀
    @Eline: Caprihose stimmt! Die hüftweite Hose hieß glaube ich Gatsbyhose.
    @Prinz Rupi: Hilfe!
    @George: Du weißt das alles!🙂
    @mono: Manche Söhne sind in Outfitangelegenheiten auch strapaziös, sie verwenden aber nicht diese Ausdrücke. Es ist aber ebenso schwierig zu wissen, WAS genau gewünscht wird.
    @nömix: Jaaaaaa, bitte mehr davon! 1 x Einspruch: Ein Ruderleiberl ist bitte ein Schwitzerl (ohne Ärmel)!
    Vintage – oidvaddrisch
    Flats – Collegeschuhe
    Fliege – Propölla
    Krawatte – Selbstbinder (sehr alt, sagte mein Großvater)
    Kulturtasche – Necessaire, Waschzeug

  8. HA! Ich finde den Ausdruck „Kombinäsch“ so super! Ich muss da immer lachen, wenn ich das höre, denn das war schon zu meiner Zeit sowas von oidfaderisch (altmodisch). So wie „Minipli“ – da sagt man doch sicher heute auch schon was anderes als Dauerwelle dazu. Ein ordentlicher „haircut“ ist jedenfalls zu allen Zeiten wichtig.

  9. meinst du das wirklich?
    also das glaube ich jetzt nicht, jedenfalls gibt mir mein sohn keine (an)zeichen in diese richtung *lächel*

  10. @Ellja: Minipli – sehr gut! Mechen (Strähnchen) gibt’s auch nicht mehr.
    @mono – kommt darauf an, ob du auf Mode Wert legst, dann bekommen sogar männliche Nachkommen das mit.😉

  11. okay, jetzt weiß ich woran es liegt *lach*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s