national zucchini day III

Die Amis sind uns wieder einen Zucchinimeter voraus!
Zucchinis haben einen eigenen Feiertag. Ich pack’s net

Zucchini National Day – 8. August

„August 8 is National Zucchini Day or „Sneak Some Zucchini onto Your Neighbors‘ Porch Day.“ Due to overzealous planting of zucchini, citizens are asked to drop off baskets of the squash on neighbors‘ doorsteps. This might annoy some neighbors, but a nicer holiday than the „Place a Flaming Brown Paper Bag with Dog Poop on You Neighbors‘ Porch Day.“

Due to overzealous planting – die Amis sind einfach diplomatischer in ihrer Ausdrucksweise. (and they are nasty :-D)

Stay on tuned for more zucchini recipes!

7 Kommentare

Eingeordnet unter Nicht kategorisiert

7 Antworten zu “national zucchini day III

  1. Ich weiß nicht was du hast, bei Zucchini sind auch bei mir die Nachbarn die einzige Rettung: „Ach lass sie noch etwas wachsen, dann hol ich sie mir…“

  2. Schmoarrn, das EiBrett hat meine Antwort an dich gfressen …:-/
    Was ich sagen wollte …
    Warum pflanzen 4Personen Haushalte nicht nur EIN Zucchinipflanze?
    Wieso essen die Gemüsebauern ihre Z nicht selbst und schenken dafür körbeweise vollreife Himbeeren her?

  3. Etwas Ähnliches habe ich gestern zu meiner Mutter auch gesagt, als mir die Nachbarin – 2Personenhaushalt mit 4!! riesigen Zucchinipflanzen im Garten – wieder drei Riesen über den Zaun gereicht hat. Die Himbeeren, die leuchtend rot herüberlinsen, hätte ich mit ehrlichem Dank genommen🙂

  4. @Gerlinde: Genau so ist es!
    Man sollte die Hobbybauern mit den Vorteilen der Wechselfruchtwirtschaft bekannt machen. 3 Zpflanzen machen 5 Himbeerstauden Platz!!🙂

  5. Dafür wurde bei uns der Paradeis-Tag ausgerufen.
    Ich weiß jetzt nicht, ob du einen AMA-Link in deinem Blog haben willst.

  6. Hach, da habe ich wohl Glück mit meinen Schenkern: bislang gab es zweimal grüne Bohnen, einen Korb wunderbare rote Johannisbeeren (Ribisel) und kleine Kartöffelchen.😀

  7. weltbeobachterin

    Zucchini wachsen eben schneller – und ehrlich hätte ich Himbeerstauden, würde ich meine Himbeeren auch nicht hergeben oder nur eine Minimenge an sehr liebe Leute. In Donaufeld gibts einen Gemüsehändler, der hat Himbeeren frisch von einer Gärtnerei da drüben – die sind sensationell – auch nach 3 Tagen schmecken die noch.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s