Schlagwort-Archive: nachrichten

Zufälle gibt’s

Ich schreibe einen Blogeintrag über ein wichtiges Wort, das keiner versteht und kurz darauf verwendet eine liebgewordene Bloggerin dieses Wort. Sie ist mir hoffentlich nicht barsch, weil ich doch gerade wegen diesem Wort wetterte.

Aber ganz ehrlich? Lesen wir Artikel, Geschichten, Blogbeiträge gerne, wenn wir sie nicht verstehen? Wer hat schon einen Duden einstecken, oder google, wenn er gerade im 5er (Straßenbahn) sitzt und einen Artikel liest und ein Wort nicht versteht? Den/die Nachbarmännin will man nicht fragen, weil sie es vielleicht selbst nicht weiß, oder gar der deutschen Sprache nicht so mächtig ist. (Da fällt mir gerade ein, es wäre wohl viel klüger türkische Fremdwörter als griechische und lateinische zu verwenden, um ein besseres Verständnis zu erzielen. Das ist jetzt komplett fremdenneutral zu werten, sondern einfach nur praktisch zu sehen!) .

Wo liegt der Sinn darin, etwas zu schreiben, wenn es keiner versteht? Sollen wir Worte verwenden, die keiner versteht, nur weil man sonst Gefahr läuft, dass die Sprache verkümmert? Und verkümmert die Sprache alleine im geschriebenen Wort, oder auch im Gehörten (TV, Radio) und Gesprochenen? Wer ist nun verantwortlich dafür, wenn wir verblöden, nur weil wir bestimmte Wörter nicht verstehen?

Warum schreibt der Standard und der Kurier APA Meldungen einfach ab (weil im gleichen Wortlaut), wenn sie doch ach so kluge Journalisten beschäftigen, die uns das Lesen und Schreiben beibringen wollen?

Warum nehmen wir kritiklos zur Kenntnis, dass der WAZ die österreichische Medienlandschaft dominiert (und beeinflusst?).

Warum zeichnen sich österreichische Zeitschriften dadurch aus, egal welche man kauft, es steht über all das gleiche drinnen?

Warum gibt es also Zeitschriften, die gratis in U-Bahnstationen aufliegen und achtsam gelesen, aber wie Dreck weggeschmissen werden? Warum werden diese Zeitschriften mehr gelesen, als Blätter, die man (unter der Woche) käuflich erwerben muss?

Warum ist es für den Österreicher klar, dass die Sonntagszeitung billig, weil gestohlen aus dem Dispenser genommen werden kann?

Warum wird die Leistung eines Journalisten nicht damit belohnt, dass man für eine Zeitung bezahlt?

Unter uns gefragt: Wie viele Zeitungsabos habt ihr?

Weil wir das alles nicht verstehen, gibt es automatische Übersetzungprogramme, die dann Stilblüten wie diese auswerfen. Soeben in meinem Spamordner gefunden. Wer weiß, wie lange er schon dahingammelt. Man sollte mehr lesen – Spam und Zeitschriften!

Guten Tag Euer Olinetagebuch hat Unsere Aufmerksamkeit gefesselt, für die Qualität der Rezepte Wir wurden froh dass Sie es auf Kleinchef einschreiben, damit wir es bringen können. Kleinchef ist ein Verzeichnis, dass mit einem Aktenzeichen, die besten Webseiten hat. Mehrere Olinetagebücher sind eingeschrieben und nutzen Klinchef um sich bekannt zu machen. Um sich auf Klinchef einzuschreiben gehen Sie auf http://de.kleinchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.kleinchef.com und klicken Sie auf “Webseite / Blog eintragen” auf die höhere Stange. Mit freundlichen Grüssen. Vincent Kleinchef

Gefesselt sein, die höhere Stange klicken, das macht den kleinen Chef erst richtig groß!

Werbeanzeigen

15 Kommentare

Eingeordnet unter befindlichkeiten, zeitungsente