Der Bär ist los?

Ich drehe ganz unverhofft das Radio auf und schon brüllen mir Edi und Adi entgegen, überschlagen sich förmlich. Holland (die bei den Griechen wohnen, siehe Mikromann und Post von heute früh) hat von uns bloshapperten Fußballern zwei Tore bekommen. Ich kenn mich ja bei Fußball nicht aus, aber sind die Niederländer sonst nicht besser als wir. Soll ich mich jetzt freuen? Wie lange spielen die eigentlich noch?

21:22 Moment, es steht ja schon 3:1 ein “Zuckerpass” wäre das gewesen, Lochpass klassisch durch die Viererkette. Gold-
oder Silberkette, Anhänger ja oder nein?

Singen sie auch Hicke und die starken Männer?

Der Prödl hätte die Tore geschossen. So heißt mein Tischler, der schaut aber nicht wie ein Fußballer aus.

21:47 Harnig hat Blut am Kinn. Nur gut, ich hab frische Pflaster gekauft.

22:09 Fuchs raus, Weißenberger rein. Es steht 3:2 und im Radio brüllen sie sich weg.

22:20 4:3 Mein Gottsnam was für Wappler.

—keep it updated— stay on tuned —-

Adi und Edi sind maßlos enttäuscht. Gottseidank bin ich kein Fußballfan, ich wäre es auch.

—finished—

About these ads

4 Kommentare

Eingeordnet unter Die Welt

4 Antworten zu “Der Bär ist los?

  1. Na, das sind wirklich Wappler. Obwohl ich mich beim Fußball nicht auskenne.

  2. entegutallesgut

    Ich mich auch nicht. Habe nur Radio gehört und deswegen. ;-)

  3. nö, im Radio hab ich sie nicht gehört. nur einen erstaunten Wolf in der ZIB. Zuerst über unser 3:2 und dann über das 4:3 …

  4. entegutallesgut

    Das muss man einmal zusammenbringen, so hoch zu führen und dann erst abzubeißen. Na, es hat von wirklichen Problemen ein wenig abgelenkt. ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s